Stimmungsanleitung für Ukulele

Ukulele stimmen

Die Ukulele sieht zwar aus wie eine kleine Gitarre, wird aber teilweise anders gestimmt. Am schnellsten geht es natürlich mit unserem Clip-On Tuner. Einfach an den Kopf klemmen und in wenigen Augenblicken ist deine Uke startklar.

Falls du keinen Tuner zur Hand hast, kannst du deine Uke natürlich auch nach Gehör stimmen, wofür du einen Referenzton brauchst, z. B. von einem anderen Instrument oder einer Stimmgabel. Eine virtuelle Stimmgabel gibt es auch hier: online Kammerton A

So wird eine Ukulele gestimmt

Die 1. Saite (von oben betrachtet die Unterste!) wird bei der klassischen G-C-E-A Stimmung auf A gestimmt. Die 2. Saite sollte nun, wenn du sie im fünften Bund greifst, genauso klingen, wie die Erste. Schlag sie an ohne zu greifen und du hörst ein E. Genauso machst du es mit Saite 3, nur das hier das E im vierten Bund zu hören ist. Auf der 4. Saite bekommst du ein G, wenn du im zweiten Bund auf A stimmst.

Diese Art deine Ukulele zu stimmen eignet sich am besten für alle Sopran-, Konzert- und Tenor-Modelle. Vom Tonaufbau gleich, allerdings einen Ton höher, ist die A-D-F#-H(B) Stimmung. Deine Bariton-Uke wird wiederum D-G-H(B)-E gestimmt, wie die vier ersten Saiten einer Gitarre.

Die Stimmung einer 6-saitigen Ukulele

Im Grunde wird die 6-saitige Ukulele standardmäßig G-C-E-A gestimmt. Allerdings wird die C-Saite noch mit einer Diskantsaite, eine Oktave höher als der Standardton, gedoppelt . Die A-Saite wird mit einer weiteren Bass- Saite, eine Oktave tiefer, gedoppelt.
4. Saite (von oben betrachtet die Oberste!): G
3b. und 3a. Saite: C
2. Saite: E
1b. und 1a. Saite: A

Wie wird eine 8-saitige Ukulele gestimmt?

Ausgangspunkt ist auch hier die Standardstimmung G-C-E-A. Bei der 8-saitigen Ukulele wird die G- und C-Saite oktaviert und die E- und A-Saite gedoppelt ( sprich gleicher Ton).
4b. Saite (von oben betrachtet die Oberste!): G
4a. Saite: G ( eine Oktave tiefer wie der Standardton der 1. Saite)
3b. Saite: C ( eine Oktave höher wie der Standardton der 4. Saite)
3a. Saite: C
2b. und 2a. Saite: E
1b. und 1a. Saite: A

Vom Spieler aus betrachtet: Kommt zuerst die dünne (hohe) oder erst die dicke (tiefe) Saite bei einer 6-und 8-saitigen Ukulele?
Die Antwort kann man sich leicht merken: Vom Spieler aus betrachtet kommt immer die dünne Saite zuerst, damit diese auch mit angeschlagen wird, wenn man von oben nach unten anschlägt. Andernfalls könnte die dünne Saite hinter der dickeren Saite verschwinden und wird womöglich nicht mit angeschlagen. So ist es übrigens auch auf einer 12-saitigen Gitarre.

Video-Anleitung zum Stimmen der Ukulele

Dieses Video wurde uns freundlicherweise von UkuleleTV zur Verfügung gestellt. Ihr könnt es einfach laufen lassen und nebenher Eure Ukulele stimmen. Der freundliche Herr im Video und Macher des selbigen ist Reinhold Pomaska. Weiter hinten im Video erklärt er Euch, wie Ihr mithilfe eines Stimmgeräts die Ukulele stimmt. Sehr hilfreich – So geht das Ukulele-Stimmen ganz leicht! Oder Ihr holt Euch unseren LANIKAI "Clip On"-Tuner mit extra Uke-Mode.